versione in italiano english version

Home

immagine della strutturaDie auf dem Lande gelegene und schön restaurierte “Villa Giovina”, ist ein großzügiges, einladendes Gebäude, das im Mittelalter ein fortifiziertes Wirtschaftsgebäude des nahegelegenen Zölestinerklosters war. Diese großartige Abtei „S.Spirito al Morrone“ wurde damals im 13. Jahrhundert vom heiliggesprochenen Papst Zölestin V. gegründet, der nicht weit davon entfernt in seiner Einsiedelei „S.Onofrio“ am Fuße des Berges „Monte Morrone (1980m)“ lebte.
Das Hotel befindet sich inmitten schönster Natur mit Blick auf diesen Berg am Ende eines kleinen Vorortes von Sulmona, eine kleine mittelalterliche Stadt in der Provinz L’Aquila in den Abruzzen. Nicht weit von „Villa Giovina“ entfernt findet man die Klöster „S.Spirito al Morrone und S.Clemente a Casuaria“ und die schönen Kirchen“ S.Pietro ad oratorium und S. Pellegrino“.
Die geschichtsträchtige Stadt Sulmona, wegen seiner gut erhaltenen mittelalterlichen Gebäude auch Kunststadt genannt, befindet sich zwischen den zwei Naturparks „Parco Nazionale della Maiella e Parco Nazionale d'Abruzzo“ und nur wenige Kilometer entfernt liegen die zwei schönen mittelalterlichen Gebirgsdörfer „Scanno“ und „Pescocostanzo“.